Projektende zum 31.12.2019

Die Förderung des ARCANUS Projekts ist mit dem 31.12.2019 offiziell und planmäßig beendet. Wir blicken auf einen nachhaltigen umd sehr erfolgreichen Projektverlauf zurück.

An den Informationsangeboten des ARCANUS-Netzwerks nehmen rund 200 Unternehmen teil. Neben innovativen Unternehmen, Verbänden und Unternehmen aus dem KRITIS-Bereich wurden Akteure aus dem wissenschaftlich-technischen Bereich involviert. Hierzu zählen u. a. die Technische Hochschule Köln, Hochschule Duisburg (paluno), Bergische Universität Wuppertal, Rheinische Fachhochschule Köln und die Hochschule Niederrhein.

Alle Teilprojekte wurden erfolgreich abgeschlossen und zur Weiterentwicklung in Projektgruppen übergeben. Zudem konnten wir mit dem Bundesverband für den Schutz Kritischer Infrastrukturen e.V. (www.bski.de) und der Industrieallianz für Regionale Energiesicherheit (www.iares.de ) zwei Institutionen bzw. Initiativen aufbauen, die die Netzwerkarbeit im Rheinischen Revier fortsetzen.
Hierdurch kann der gebildete Vertrauensraum im Forum Heppendorf auch nach ARCANUS wirken.

Die Geschäftsführung der Projektpartner, Sascha Korts für die eCloú GmbH und Markus Vetten für die digitalbynature GmbH, bedanken sich bei allen Projektbeeiligten, Partnern und Kontakten für den konstruktiven und nachhaltig wirkenden Austausch und die Beteiligung.

Die Ergebnisse

KRITIS-Landkarte

Informationsplattform, die für ein definiertes Gebiet, die Wechselwirkungen aller KRITIS-relevanten Objekte (KRO) untereinander darstellt (später "simuliert") und zeitnah Planungs-und Entscheidungshilfen zur Eingrenzung von Schadensmangellagen (KRITIS-Lagen) für KRO und öffentliche/unternehmerische Krisen-/Verwaltungs-/Notfallstäbe (KVN) liefert.


KRITIS-Check

Digitale Überprüfung des Unternehmensinternen Know-Hows zu Abläufen in kritischen Fällen und Überprüfung der vorhandenen Prozesse und Dokumentationen.


KRITIS-eLearning

Aufbau von Kursen für die KRITIS-Lernplattform für Mitarbeiter und Führungskräfte zur nachhaltigen Vermittlung von Vorgehensweisen in kritischen Situationen.

LUKAS

Situativ gesteuerte Kommunikation für den Fall eines Angriffs bzw. eines Ereignisses zur Destabilisierung der Sicherheit im Krankenhaus.


Prognosegenauigkeit

Anreizmechanismus auf Basis des Energiepreises zur Abgabe von prognoserelevanten Informationen von Unternehmen an Energieversorgern untersucht.

Das Projekt

Betreiber kritischer Infrastruktursysteme und geeignete Lösungspartner werden vom ARCANUS-Team strukturiert zusammengeführt. Sie bilden sogenannte Micro-Testbeds, in denen sie gemeinsam erste Ideen, Lösungsskizzen und Prototypen zur Optimierung von Prozessen auf Basis digitaler Technologien entwickeln und erproben.
Flankierend hierzu finden im Forum Heppendorf Veranstaltungen statt, bei denen die Partner ihr Fachwissen rund um die Realisierung von branchenspezifischen Digitalisierungsprojekten gezielt vertiefen können.

Der Hintergrund

Der sichere Betrieb kritischer Infrastruktursysteme (z. B. Energie- und Wasserversorgung, Gesundheitswirtschaft, Logistik etc.) bildet das Rückgrat unserer hoch entwickelten Volkswirtschaft, ist die Basis für Wachstum und Wohlstand.

Durch die kontinuierlich voranschreitende Vernetzung wird die Bewältigung dieser Aufgabe im Spannungsfeld zwischen Nutzungskomfort, Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit zunehmend komplexer.

Betreiber kritischer Infrastrukturen suchen deshalb nach geeigneten agilen Projekt- und Kooperationspartnern zur Realisierung von Digitalisierungs- und Vernetzungslösungen, die einerseits Effizienzvorteile nutzbar machen, zugleich einen positiven Mehrwert für Kunden, Mitarbeiter, Unternehmen und die Gesellschaft als Ganzes stiften.

ARCANUS bringt Betreiber und Lösungsanbieter im Rheinischen Revier zusammen, initiiert konkrete gemeinsame Projekte und sorgt für den systematischen Know-how-Transfer.

Das Ziel

Ziel von ARCANUS ist die kooperative Entwicklung, pilothafte Umsetzung und Evaluierung von Digitalisierungs- und Vernetzungslösungen.

Mit Hilfe der zu entwickelnden Lösungen sollen die Mitarbeiter/-innen und Führungskräfte von Betreibern kritischer Infrastruktursystemen befähigt werden, ihre betrieblichen und sozialen Aufgaben in digitalen Veränderungsprozessen erfolgreich wahrzunehmen.

Konsortialführer
eCloú GmbH
Partner
digitalbynature GmbH

Die Partner

Die eClou GmbH übernimmt die Konsortialführung. Kernkompetenz der bundesweit aktiven eClou ist der Aufbau und das ergebnisorientierte Management von Entwicklungspartnerschaften zwischen mittelständisch geprägten Versorgungsunternehmen mit dem Ziel, maßgeschneiderte technische Digitalisierungslösungen in einer kontrollierten Experimentierumgebung unter realen Unternehmensbedingungen inklusive der erforderlichen Evaluation, Spezifikation und Optimierung gemeinschaftlich marktfähig zu machen.

Partner von eClou ist die ebenfalls im Forum Heppendorf ansässige digitalbynature GmbH. digitalbynature versteht sich als kreative Digitalagentur und begleitet als solche ganzheitlich und interdisziplinär Leistungen und Lösungen in den Bereichen der Konzeption, Gestaltung und Entwicklung von digitalen Plattformen und Applikationen. Aufgabenschwerpunkte sind hier die Planung technischer Applikationen sowie die Unterstützung im Bereich der Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit.

Bei der Erarbeitung des Konzeptes sowie dessen Umsetzung werden die ARCANUS-Verbundpartner ideell von der Digital Hub Cologne GmbH, der IHK Köln, der Innovationsregion Rheinisches Revier GmbH und der Wirtschaftsförderung Rhein-Erft GmbH unterstützt.

Konsortialführer
eCloú GmbH
Projektpartner
digitalbynature GmbH
Verbundpartner
Wirtschaft und Politik
Verbundpartner
Wissenschaft
TH Köln
VISE Virtuelles Institut Smart Energy